Kleinere WordPress Optimierungen – Eine Pluginempfehlung

WordPress

Heute möchte ich kurz ein Plugin vorstellen. Das Plugin heißt WP-Optimize und hilft, wie der Name schon sagt, eure WordPress Installation zu optimieren. Ihr solltet aberer keine eierlegende Wollmilchsau erwarten. WP-Optimize kümmert sich um einige Datenbank Optimierungen und bietet eine Funktion um, aus Sicherheitsgründen, einfach Benutzernamen zu wechseln.

Das Plugin

Das Plugin WP-Optimize ermöglicht einen schnellen Zugriff auf einige Funktionen zur Optimierung der Datenbank. So können zum Beispiel ungenutzte Versionen von Posts und Spam-Kommentare mit wenigen Klicks gelöscht werden. Außerdem können die Datenbanktabellen mit wenigen Klicks optimiert werden. Zu Gunsten der Sicherheit lassen sich auf einfache Art und Weise Benutzernamen ändern. Hier mal zwei Screenshots aus einem Testsystem von mir.

Das Plugin ist mit Sicherheit kein Allheilmittel, aber meiner Meinung nach hilft das Plugin dabei die Datenbank aktuell und zumindest in gewisser Weise aufgeräumt zu halten.

Die Versionierung komplett abschalten

Nicht jeder, eher sogar die Wenigsten, nutzen bzw. brauchen die Versionierung wirklich. Statt also mit Hilfe von WP-Optimize die verschiedenen Versionen zu löschen, ist es sinnvoller erst gar keine Artikelversionen zu erzeugen. Dieses lässt sich mit einem einfachen Parameter in der wp-config.php erledigen.

1
define('WP_POST_REVISIONS', false);

Sicherlich gibt es neben diesem kleinen Plugin noch diverse andere Dinge die man tun kann bzw. sollte, dazu aber evtl. in zukünftigen Beiträgen mehr. Habt ihr Tipps, Anregungen oder Fragen die sich für weitere Artikel eignen? Ab in die Kommentare damit.

FacebookRSS Feeds

Ein Kommentar zu “Kleinere WordPress Optimierungen – Eine Pluginempfehlung”

  1. Wann ist ein Kommentar Spam? » Nikonierer

    27. Januar 2012 um 18:49

    […] meisten zusammen mit dem Aufräumen von versionierten Artikeln, welche ich mit Hilfe des Plugins wpOptimize […]