Wie viel kostet ein Logo? Wie viel kostet eine Webseite? Wie viel kostet die Welt?

webdesigner

Gestern bin ich auf einen Artikel gestoßen, über dem die Frage steht, wie viel denn zum Beispiel ein Logo kostet. Klar ist, dass man dafür keinen fixen Preis festsetzen kann. Oder ist das doch nicht so eindeutig?

Was kostet die Welt? Ich nehme die Hälfte

Photo by Olaru Radian @ photoXpress

Photo by Olaru Radian @ photoXpress

Ich habe in der Anfangszeit dieses Blogs, mal einen Artikel veröffentlicht, der den Begriff Webdesigner ein wenig aufzudröseln. Schnell sollte einem bei diesem Artikel klar werden, was ab einer gewissen Größenordnung hinter einem Projekt steckt. Die (reine) Logo-Entwicklung ist hiervon nicht ausgeschlossen.

Ein Designer auf seinem Spaziergang

Noch ein wichtiger Punkt ist die Frage, was denn eigentlich bezahlt wird. Ein fertiges Produkt? Eine Wortmarke in Form einer Vektordatei? Ein Logo in der Größe von 846x456 Pixel? Oder doch eher die Arbeitszeit, die in dieses Produkt geflossen ist?

Der Blick aus dem Fenster, der Spaziergang im Park, all diese Dinge helfen der Inspiration und Ideenfindung und gehören zum Entwicklungsprozess eines Logos dazu.

Nun, bin ich kein Designer und tue mich mit solchen Dingen selbst für private Projekte relativ schwer, doch merke ich nichtsdestotrotz immer wieder, wie darauf gepocht wird, dass nur das Endergebnis zu bezahlen ist.

Ich möchte gar nicht viel mehr Worte über dieses Thema verlieren, denn der Artikel von Daniel Hüpenbecker sagt ganz gut aus, auf was es hinausläuft.

Es gibt keinen Pauschalpreis und kein seriöser Designer wird euch auf die Anfrage was ein Logo kostet einen Preis nennen!

Nun die Frage an euch: Was kostet ein Logo? ;)

FacebookRSS Feeds

4 Kommentare zu “Wie viel kostet ein Logo? Wie viel kostet eine Webseite? Wie viel kostet die Welt?”

  1. Martin

    27. Januar 2012 um 08:33

    Was kostet ein Logo?
    Erster Vorschlag:
    Ein Kunde sagte mir erst vor zwei Wochen, er hätte eine Webseite gefunden, da bekäme er ein Logo inkl. zweier Vorschläge, Korrekturrunde UND Überprüfung der Markenrechte für 400 Euro. Da hätte ich am liebsten gesagt, dann geh doch dahin…
    Zweiter Vorschlag:
    Ich bespreche mit dem Kunden, was er überhaupt so alles braucht und dann bekommt er sein “individuelles” Angebot…

  2. torsten

    27. Januar 2012 um 08:42

    Ein Logo kostet weniger als ein CD. Es ist abhängig von Zielmarkt, Zielgruppe und Zielvorstellungen des Auftraggebers. Daher ist eine individuelle Projektierung immer dann unerlässlich, wenn das Logo oberhalb des Baukastenniveaus angesiedelt sein soll.

  3. Links der Woche – KW6/2012 » Nikonierer

    12. Februar 2012 um 17:52

    […] Preis. Bei t3n gab es diese Woche die Fragen, was ein TYPO3 Update kosten darf. Dass diese Frage nicht ganz so einfach zu beantworten ist, sollte den meisten klar sein. Alle anderen sollten sich mal die entsprechenden Antworten […]

  4. Deadlines » Nikonierer

    22. Februar 2012 um 00:19

    […] wären wir wieder bei dem Thema Wieviel kostet ein Logo? Tweet     […]