Stellung beziehen, Haltung einnehmen!

Webmaster Friday

Auch diese Woche möchte ich wieder einen kleinen Artikel zum Webmaster Friday beitragen. Dieses Mal geht es um die eigene Meinung und in wiefern man in seinen Artikeln Stellung beziehen sollte. "Stellung beziehen, Haltung einnehmen!" ist der Titel des heutigen Webmaster Fridays.

Stellung beziehen oder neutrale Artikel schreiben?

Ist es eher angebracht in seinen Artikeln eine klare Meinung zu vertreten oder sollte man lieber eine objektive Haltung einnehmen? Dieses ist mit Sicherheit abhängig von dem jeweiligen Inhalt des Artikels. Wo bei einem Produkttest die eigene Meinung zwingend notwendig ist, kann z.B. ein Tutorial auch nur aus den reinen Fakten bestehen, was es natürlich nicht muss. Ich finde das bis zu einem gewissen Grad die eigenen Meinung einfach in jeden Artikel gehört.

Artikel von anderen Bloggern und wo wird bevorzugt kommentiert?

Auch das kommt ganz auf den Artikel an. So kommentiere ich durchaus in sachlich geschriebenen Artikeln wie z.B. den schon genannten Tutorials, aber auch bei einem Pro- oder Kontraartikel mit einer klaren Meinung zu einem gewissen Produkt oder ähnlichem. Sicher ist nur, dass ich in dem Kommentar meine Meinung auf jeden Fall zum Ausdruck bringe.

Nur bloggen wenn man eine eigene Meinung zu dem Thema hat?

Es kann durchaus sinnvoll sein Artikel zu veröffentlichen ohne eine klare Meinung zu vertreten. Es spricht schließlich nichts dagegen sich auf dem Weg zur eigenen Meinung auch andere Meinungen anzuhören um die verschiedenen Standpunkte und Möglichkeiten abwägen zu können. So kann ein Artikel mit einigen Fakten und einer klaren Fragestellung durchaus den Weg zur eigenen Meinung begleiten.

Wie eine eigene Meinung bilden?

Man wird sich seine eigene Meinung in den wenigsten Fällen wirklich alleine bilden. Man wird sich immer, wie im oberen Absatz erwähnt, andere Meinungen anhören und daraus seine eigene ableiten. Somit kann konstruktive Kritik durchaus zu einer Veränderung der eigenen Meinung führen und das ist auch wichtig. Denn stur auf seiner Meinung zu beharren hilft einem in den meisten Fällen nicht weiter.

Durch die eigene Meinung Leser vergraulen?

Wer seine eigene Meinung in einem gesunden Maße in seinen Artikeln verarbeitet und eine gewisse Etikette wart, wird in der Regel keine große Menge an Lesern verlieren. Eher im Gegenteil, dadurch können durchaus interessante Diskussionen entstehen die einem helfen auch einmal auf die Kehrseite zu blicken.

Seid ihr anderer Meinung? Muss man immer sachlich bleiben? Darf man sich von seiner Meinung unter keinen Umständen abbringen lassen?

FacebookRSS Feeds

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.