Das perfekte Social-Network

Webmaster Friday

Nachdem ich erst vorgestern einen Artikel zu den sozialen Netzwerken Twitter, Facebook und Google+ veröffentlicht habe, gibt es heute im Rahmen des Webmaster Fridays einen weiteren Artikel.

Das perfekte Social-Network

Bohn fragt diese Woche nach dem perfekten Social Network und legt dafür die vier großen Netzwerke Twitter, Xing, Facebook und Google+ zugrunde.

Hier folgt nun also mein »perfektes«, soziales Netzwerk:

Design

Ich bin ein Freund von schlichten und übersichtlichen Designs, somit bekommt hier auf jeden Fall Google+ den Vorzug. Sicherlich wird sich an diesem Design, mit noch hinzukommenden Funktionen, noch einiges ändern, doch ich bin zuversichtlich, dass es auch weiterhin schlicht und übersichtlich bleibt.

Funktionsumfang

Bei Facebook ist er zu groß, bei Google+ ist er noch zu gering und Twitter ging bis vor einiger Zeit einen ganz anderen Weg. Xing hat für seine Art von Netzwerk denke ich einen ganz guten Funktionsumfang. Ich nutze es allerdings zu wenig um dazu etwas Genaueres sagen zu können.

Facebook hat definitiv zu viele Funktionen. Die API und die Richtlinien und evtl. auch zu wenig Kontrolle von Anfang an haben dafür gesorgt, dass Facebook übersät ist mit Spielen und einer Menge Spam, welcher von den unwissenden Nutzern noch munter weiter verbreitet wird.

Google+ fehlt bestimmt noch einiges an Funktionen, wie z.B. erweiterte Funktionen für die Circles, eine Integration vom Kalender um Termine und Veranstaltungen teilen zu können und auch eine Integration von anderen Google-Diensten wie dem Reader könnten nicht schaden.

Außerdem fehlen noch Apps für andere Smartphone-Betriebssysteme wie z.B. iOS. Ich bin mir, da ich keines besitze, gar nicht sicher, ob die Android-App schon für Tablets optimiert wurde. Kann dazu jemand was sagen?

Twitter ist vor einiger Zeit, wo sie TweetDeck kauften und Bilder sowie Videos in die Weboberfläche integrierten einen anderen Weg gegangen und haben Drittanbieter verlassen. Ich muss zugeben, ich nutze bis heute noch externe Dienste und Clients für Twitter und bin zufrieden damit.

Ich würde in diesem Fall ebenfalls wieder auf Google+ setzen, denn wenn in Zukunft weitere Dienste aus dem Hause Google in dem Netzwerk integriert werden, ist ein wirklich klasse Funktionsumfang vorhanden, welcher von vielen eh schon heute genutzt wird.

Chats

Ähnlich wie Facebook mit Ihrem Chat, bietet Google+ mit der Integration von GoogleTalk auch eine Möglichkeit direkt mit einzelnen Personen in Kontakt zu treten.

Mit Huddle liefern sie ein Pendant zur WhatsApp und sobald Huddle auch für andere Plattformen und evtl. auch im Webinterface verfügbar ist, wird es sicherlich eines der Konkurrenzprodukte für WhatsApp werden. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich Huddle entwickelt.

Videotelefonie

Die Standalone-Lösung von Skype gibt es schon ewig, Google+ kommt mit Hangout daher und Facebook versucht sich in Kooperation mit Skype ebenfalls in der Videotelefonie.

Ich denke, dass ich so schnell nicht von Skype wegkommen werde. Trotzdem bin ich auch hier gespannt, wie sich das Pendant von Google entwickelt.

Fazit

Ich könnte jetzt noch weitere Funktionen herausgreifen und es würde meist in dieselbe Richtung gehen. Wenn Google sich jetzt nicht doof anstellt, die Linie beibehält und am Ball bleibt, könnte Google+ durchaus zu dem für mich perfekten, sozialen Netzwerk werden.

Ein großes Problem, mit welchem jeder Betreiber eines Netzwerkes konfrontiert wird, ist die große Masse an unterschiedlichen Nutzern. Der Erste möchte nur mit seinen Freunden in Kontakt bleiben, der Zweite möchte das Netzwerk für Marketing- und Werbezwecke nutzen und der Dritte hat durch Facebook den Eindruck vermittelt bekommen, soziale Netzwerke wäre Spiele-Plattformen.

Das ist meine Meinung zum perfekten sozialen Netzwerk. Wie seht ihr das Ganze? Wie perfekt ist für euch Google+?

FacebookRSS Feeds

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.