Bloggen als Beruf?

Webmaster Friday

Diese Woche geht es beim WebmasterFriday um den Beruf Blogger. Gibt es den Beruf Blogger überhaupt und welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Ausbildung zum Blogger

Hier stellt sich für mich die Frage wie man das Wort Blogger definiert. Sicherlich gibt es eine Menge anerkannte Berufsfelder im Journalismus und auch der IT-Bereich bietet hier breit gefächerte Möglichkeiten der Ausbildung. Ein Blogger steckt in den meisten Fällen irgendwo in der Mitte.

Ich denke so ziemlich die meisten Blogger sind noch in anderer Weise als Webworker tätig. Ist man nicht grad ein Blogger, welcher ein reines Onlinetagebuch führt, so hat man sicherlich auch abseits des eigenen Blogs mit dem Internet zu tun. Evtl. im Bereich des Marketings oder aber als Designer und andere wiederum sind im Bereich der Anwendungsentwicklung tätig.

Mir sind nur wenige Blogger bekannt, welche mit dieser Materie gar nix zu tun haben. Auch wenn dies vielleicht aus meinen persönlichen Interessen resultiert, so denke ich doch, dass ein Blogger meist durch seinen Hauptberuf zum Bloggen kommt.

Bloggen als Beruf?

Natürlich gibt es Leute, die ihre Brötchen rein durch ihre Blogs verdienen, doch die Regel ist das eher nicht. Die meisten betreiben ihren Blog oder evtl. auch mehrere, nebenbei und sind auf der anderen Seite selbstständig im Bereich des Affiliate-Marketing oder als Entwickler in einer Agentur tätig oder etwas Vergleichbares.

Ich halte den Hauptberuf Blogger für eine sehr schwer umzusetzende Möglichkeit, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten und kann mir nur schwer vorstellen, dass sich dies in der nächsten Zeit ändern wird.

Dies war also mein kurzer Beitrag zum WebmasterFriday für diese Woche. Seid ihr vom Hauptberuf her Blogger und verdient euren Lebensunterhalt ausschließlich mit dem Bloggen? Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

FacebookRSS Feeds

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.