Der Blog als Marketing-Instrument?

Webmaster Friday

Und da ist schon wieder Freitag. Dieser Webmaster Friday stammt von Bohn, da Martin in Hannover ist. Irgendwie taucht Ralf auf diesem Blog in den letzten Tagen häufiger auf. :-) Anyway, diese Woche geht es um den Blog als Marketing-Instrument.

Wie wichtig ist ein Blog als Werkzeug im Marketing?

Ein gut geführter Blog kann mit Sicherheit eine gute Möglichkeit sein, unter anderem auch seine Produkte und Dienstleistungen anzupreisen. In erster Linie sollte dieser Blog aber einen Mehrwert für den Nutzer darstellen und nicht zu einer Werbeplattform mutieren.

Einen Corporate-Blog als Sprachrohr nutzen?

Ich denke ein Corporate-Blog wird eher Bestandskunden ansprechen und kann unter anderem dazu dienen, dem Kunden nähere Infos zu Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Ein Corporate-Blog kann natürlich auch gut für den sozialen Aspekt genutzt werden und durch dementsprechende Artikel einen kleinen Einblick in das Unternehmen bieten.

Zur Gewinnung von Neukunden ist ein eigenständiger Blog meiner Meinung nach sinnvoller. Wichtig ist vor allem das man Spaß am bloggen und dem teilen von Wissen hat. Einen Blog nur aus Marketing-Sicht zu betreiben, wird auf Dauer keinen großen Erfolg bringen.

Habt ihr selbst vielleicht schon Erfahrungen damit gemacht?

Wie man vielleicht an den vorhergehenden Sätzen erkennen kann, habe ich mich mit dieser Thematik noch nicht großartig auseinander gesetzt. Auch wenn ich mein Geld im und mit dem Internet verdiene, so musste ich mich als Angestellter bis jetzt nicht wirklich damit beschäftigen. Ob sich dies innerhalb der Firma ändert oder ob sich das für mich evtl. durch ein Kleingewerbe irgendwann ergibt? Abwarten.

Wie schätzt ihr den Blog im Vergleich zu anderen Werbemöglichkeiten ein?

Ich denke ein Blog ist mit anderen Werbemitteln nur schwer zu vergleichen, da der Aufwand einen Blog zu erstellen, zu warten und vor allem mit Inhalt zu versorgen in keinem Verhältnis zu anderen Möglichkeiten wie Bannerwerbung und Co. steht.

Wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr einen Blog als Marketing-Instrument?

FacebookRSS Feeds

2 Kommentare zu “Der Blog als Marketing-Instrument?”

  1. Andy

    28. Mai 2011 um 12:07

    Ich nutze meinen Blog hauptsächlich um Bilder online zu stellen. Werbung habe ich bisher noch nicht eingeblendet, das kommt vielleicht noch. Allerdings nutze ich den Blog um direkte Werbung für mein Unternehmen und dessen Produkte zu machen, deshalb habe ich einen Schwerpunkt auf das Themengebiet Wasser in meinem Blog gelegt. Ich finde so ein Blog eignet sich perfekt für solche Marketing Zwecke, auch wenn es effektivere Methoden gibt.
    Gruß, Andy.

  2. Der Blog als Marketing Instrument — Blog Verdiener

    3. Juni 2011 um 12:41

    […] Nikonierer – Der Blog als Marketing-Instrument? […]