Umlaute in URLs unter WordPress 3.1 und ohne Plugin

WordPress

Heute gibt es einen kurzen Post zur Verarbeitung von Umlauten in URLs ab WordPress 3.1. Viele haben bis vor Kurzem wahrscheinlich das Plugin o42-clean-umlauts verwendet. Hier nun eine Variante ohne Plugin, die zusätzlich auch mit der aktuellen Version 3.1. lauffähig ist.

Vielen haben wahrscheinlich mit Erschrecken festgestellt, das dass Plugin o42-clean-umlauts nach dem Update auf WordPress in der Version 3.1 nicht mehr funktioniert. Ich habe allerdings auch schon vorher an verschiedenen Stellen darüber berichtet das kein Plugin notwendig ist. Unter anderem auch im Blogszene Forum.

Da ich es nicht getestet habe und mir kein Fehler aufgefallen ist, habe ich erst durch einen Kommentar von Frank Bültge erfahren, dass die Lösung von Heiko nicht mehr unter WordPress 3.1 lauffähig ist. Doch wie ebenfalls aus dem Kommentar ersichtlich ist, liegt die entsprechende Datei nun bei Github und wird von Frank auch gepflegt. Danke Frank. *thumbsup* Weitere Informationen, ebenfalls von Frank, findet ihr hier.

Ich hoffe ich konnte einigen von euch helfen. Sind alle Blogs wieder im Lot?

FacebookRSS Feeds

Ein Kommentar zu “Umlaute in URLs unter WordPress 3.1 und ohne Plugin”

  1. Kurztipp: Bei WordPress vor dem Veröffentlichen den Permalink ändern » Nikonierer

    28. Januar 2012 um 16:13

    [...] Damit sich WordPress auch im die Umlaute kümmert, bedarf es übrigens kein Plugin. Frank Bültge stellt euch via Github eine passende Lösung zur Verfügung. Ich habe bereits vor einer Zeit darüber berichtet. [...]

Kommentar abgeben: