TYPO3: Überschriften mit IDs als Sprungmarke

TYPO3

Heute möchte ich euch einen kleinen Nachtrag zur Ausgabe von Überschriften inkl. IDs liefern. Mein Dank geht an Christian, der mich darauf aufmerksam gemacht hat.

Der Grundgedanke

Das Ganze resultiert eigentlich aus zwei Ansätzen. Einerseits ging es um das Aufräumen der vorhandenen Wraps und zum anderen sollen die Überschriften mit IDs versehen werden, um die Möglichkeit der Verlinkung von Content Elementen zu erhalten. Die vorgesehenen Wraps gingen schließlich beim aufräumen der Wraps verloren.

Das TypoScript

Wie bereits erwähnt, hat Christian in den Kommentaren einen weiteren Ansatz gepostet.

1
2
3
4
5
6
7
8
lib.stdheader {
    10.1.fontTag = <h2 id="c{field:uid}"{register:headerStyle}{register:headerClass}>|</h2>
    10.2.fontTag = <h3 id="c{field:uid}"{register:headerStyle}{register:headerClass}>|</h3>
    10.3.fontTag = <h4 id="c{field:uid}"{register:headerStyle}{register:headerClass}>|</h4>
    10.4.fontTag = <h5 id="c{field:uid}"{register:headerStyle}{register:headerClass}>|</h5>
    10.5.fontTag = <h6 id="c{field:uid}"{register:headerStyle}{register:headerClass}>|</h6>
    stdWrap.dataWrap = |
}

Meiner Meinung nach eine wesentlich elegantere Lösung.

Ich hoffe der Tipp ist hilfreich für euch und bringt einige dazu ihr Markup weiter aufzuräumen.

FacebookRSS Feeds

3 Kommentare zu “TYPO3: Überschriften mit IDs als Sprungmarke”

  1. Sven Wolfermann

    11. April 2011 um 08:12

    Hallo Marcel,
    deine Denkweise ist meiner Meinung nach falsch herum.
    du brauchst die DIV-Wraps in ‘tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject’, da damit JEDER content auch per ID anspringbar ist und du somit auch wichtige Abstandsmöglichkeiten (space_before/space_after) aus dem DIV löschst. Was ist, wenn du keine Überschrift im Content vergibst, dann hast du auch keine ID, die die anspringen kannst. Die csc-default DIV-Container sind wichtig und richtig!
    Schöne Grüße
    Sven

  2. Marcel

    11. April 2011 um 08:32

    Ich mag halt ein schlankes Markup. Sicherlich bieten sich durch zusätzliche DIV-Container mehr Möglichkeiten, allerdings habe ich sie noch nicht wirklich gebraucht. Ich denke beide Seiten sind durchaus verständlich und berechtigt. Der eine verzichtet auf Sprungmarken bei Content Elementen ohne Überschrift und regelt alle Abstände über die gängigen HTML-Tags wie p, ul, ol, etc… und jemand anders nutzt die Möglichkeiten der DIV-Container und nimmt zusätzliches Markup in Kauf.

    Beide Lösungen haben Vor- und Nachteile. Mir ist ein schlankeres Markup lieber.

  3. Sven Wolfermann

    11. April 2011 um 11:49

    Bei größeren Projekten wird das dann wichtig.