Reingehört: Hämatom – Wenn Man Vom Teufel Spricht

reingehoert

Das Hämatom. Eine Band aus Franken. War sie mir bis zum Megaherz Konzert am vergangenen Samstag nicht bekannt, so ist sie mir dort umso mehr aufgefallen. Im Endeffekt hat sie mir besser gefallen als der Hauptact, aber das ist ein anderes Thema. Wenn Man Vom Teufel Spricht, so heißt die aktuelle Scheibe vom Hämatom.

Hämatom

Logo Hämatom

Das Hämatom besteht aus vier Mitgliedern. Diese hören, einfach zu merken ist es ja, auf die Namen Nord, Süd, Ost und West. Auch auf der Bühne gibt es dann Anonymität, denn Masken und Make Up verschleiern das Gesicht der Künstler, nicht aber ihre Intention, die sie erreichen möchten.

Vielfalt

Punkrock

Die Band ist bei Wikipedia mit den Genres Trash Metal und NDH versehen worden. Während sie meiner Meinung nach definitiv der neuen deutschen Härte angehören, würde ich sie weniger im Metal, sondern eher im Punkrock (Sturm) anordnen. Die sozialkritischen und durchaus nachdenklichen Texte hievten mich immer wieder zurück in meine Zeit, in der sich alles um Betontod und Co drehte. Betontod wahr zum Beispiel eine der Bands, an die ich beim Hören des Albums recht schnell denken musste.

Hämatom - Die Gesichter

Auf die Fresse

Ansonsten gibt es natürlich auch viel Auf-Die-Fresse-Musik (Circus Maximus). Fühlen sich hartgesottene Fans der NDH nun angegriffen? Anyway, mir gefällts.

Deutschrock

Neben der erwarteten neuen deutschen Härte, einem Hauch Trash-Metal und dem erwähnten Punkrock, musste ich immer wieder an die alten Zeiten von Frei Wild denken. Grade Totgesagt Und Neugeboren (sowohl Part 1 wie auch 2) erinnern mich an die Jungs aus Südtirol. Gefällt!

Nachtrag: Ein kurzer Blick in den YouTube-Kanal bestätigte meine Eindruck. Ist Philipp von Frei.Wild immerhin am Song beteiligt. ;)

Totgesagt Doch Neugeboren - Teil 2 feat. Philipp [Frei.Wild] & Pat [Fiddler's Green]

Fazit

Klang die Band live noch, wie häufig der Fall, einiges härter als auf dem Silberling, so erwartet euch doch ein gut produziertes Album, was mit sehr viel Vielfalt aufwarten kann, was die Genres angeht. Obwohl mir so ziemlich alles auf dieser Scheibe gefällt, so fehlt mir doch etwas eine Linie. Das Ganze hätte für mich durchaus einen (größeren) Schwerpunkt auf einen Stil und ein Thema haben dürfen. Nichtsdestotrotz kann man dieses Album ohne Weiteres vom Anfang bis zum Ende durchhören.

Pressefoto: Hämatom

Hämatom - Wenn Man Vom Teufel Spricht - Die Eckdaten

  • Veröffentlichung: 30. September 2011
  • Songs: 13
  • Spielzeit: 44:45 Minuten
  • Webseite: www.haematom.de
  • Genre: Neue Deutsche Härte, Trash Metal
  • Anspieltipps: Neandertal, Sturm, Circus Maximus
  • Kaufen: CD / MP3

FacebookRSS Feeds

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.