Photoshop Quickie: Hintergründe mit dem Pfadwerkzeug

Photoshop

Auf den folgenden Tipp bin ich mal wieder bei PhotoshopUserTV gestoßen. Pete Collins zeigt in einem kleinen Tutorial, wie man das Pfadwerkzeug nutzen kann, um z.B. einen Gras-Hintergrund zu erstellen.

Hintergründe mit dem Pfadwerkzeug

Ich fand den Tipp wirklich klasse und werde ihn sicherlich für den einen oder anderen Hintergrund einsetzen. Als kleines Beispiel soll auch hier ein Gras-Hintergrund dienen.

Der Pfad

Los geht es mit einem Pfad, der lediglich aus horizontalen Linien besteht.

Der Pfad

Der Pinsel

Bei dem Pfad kommt es natürlich ganz auf den gewünschten Hintergrund an. Ich habe mir den Grashalm aus den Standardpinseln hergenommen.

Pinseleinstellungen

Der »Trick«

Wir haben nun also einen Pfad und haben im Pinselwerkzeug unsere gewünschten Einstellungen vorgenommen. Je nach Einstellungen für den Pinsel, solltet ihr zusätzlich noch auf die aktuelle Vorder- und Hintergrundfarbe achten.

Danach schnappt ihr euch das Pfadauswahl- oder Direktauswahlwerkzeug und öffnet mit einem Rechtsklick das Kontextmenü. Dort findet ihr den Punkt Pfadkontur füllen. In der darauf folgenden Dialogbox wählt ihr dann logischerweise den Pinsel aus.

Das Kontextmenü

Das Pinselwerkzeug auswählen

Fertig

Das war es auch schon. Das Ergebnis könnte dann z.B. so aussehen.

Das Ergebnis

Diese Technik lässt sich natürlich vielseitig einsetzen und bietet eine Menge Spielraum für Experimente. Einige weitere Ideen findet ihr unter anderem in der schon erwähnten PhotoshopUserTV-Folge.

Wer kannte diese Möglichkeit schon und vor allem, wer nutzt sie bereits regelmäßig?

FacebookRSS Feeds

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.