Neuer Musikinput dank Twitter

YouTube

Wolfgang habe ich über Twitter kennengelernt. Auf dem TYPO3camp 2011 in München habe ich ihn dann das erste Mal persönlich getroffen. Doch diverse Gespräche via Skype drehten sich nicht nur um TYPO3.

Dream Theater und Edguy

Während ich Wolfgang evtl. Edguy ein wenig näher bringen konnte (die ich dieses Jahr in Prag zum ersten Mal live gesehen habe), zeigte er mir einige Videos von Dream Theater.

Beide Bands haben hier und da sicherlich Ähnlichkeiten und somit habe ich wieder neuen, interessanten und guten Musikinput erhalten und mit etwas Glück geht es Wolfgang genauso. :)

Dream Theater - Through Her Eyes (Live Scenes From New York)

Dream Theater - Under A Glass Moon (Score)

Das ist mein Danke an Wolfgang für den neuen Input und gute Musik für alle Interessierten.

FacebookRSS Feeds

8 Kommentare zu “Neuer Musikinput dank Twitter”

  1. Wolfgang Wagner

    28. Dezember 2011 um 12:40

    Hi,

    coole Sache, freue mich immer, wenn ich jemandem DT näher bringen kann :)

    Die spielen jetzt übrigens demnächst in Deutschland, am 15.2. bin ich in Stuttgart mit dabei. http://www.dreamtheater.net/tourdates

    Gruß
    Wolfgang

  2. Marcel

    28. Dezember 2011 um 12:54

    Hallo Wolfgang,

    naja, Stuttgart ist für mich etwas weit, aber auch wir haben schon nach den Tourterminen geschaut und überlegen ob wir uns Tickets für die verbotene Stadt aka. Düsseldorf holen. ;)

    Gruß
    Marcel

    PS: Hast du die Tickets von der Liebsten zu Weihnachten bekommen? ;)

  3. Wolfgang Wagner

    28. Dezember 2011 um 13:15

    Wieso verbotene Stadt? :)

    Nee, ich bekomme die erst im Februar zum Geburtstag ;)

    Ursprünglich sollte das Stuttgarter Konzert direkt an meinem Geburtstag stattfinden (13.2.), wurde jetzt aber leider auf den 15. verschoben. Aber egal, das wird garantiert genial. Ich habe DT zuletzt vor mindestens 5 oder 6 Jahren gesehen, die sind live so gut, das ist unglaublich. Hinterher sieht man immer jede Menge deprimierter Gitarristen aus der Halle laufen :D

  4. Marcel

    28. Dezember 2011 um 13:36

    Nunja, weil meine Freundin aus Köln kommt und ich evtl. auch bald in Köln wohne. :D Also Köln vs. Düsseldorf quasi. Wie die Kölner das nun im Endeffekt sehen sei mal dahingestellt. Von mir war es eher scherzhaft gemeint. ;)

    Mit den Tickets war auf jeden Fall irgendwas zwecks Geschenkidee. Lag ich also nicht komplett falsch. :)

  5. Wolfgang Wagner

    28. Dezember 2011 um 13:52

    Ja, ist wohl so wie hier unten Ravensburg vs. Friedrichshafen, sieht man schon an den Autokennzeichen:

    Ravensburg = RV = Rindviecher
    Friedrichshafen = FN = Führerschein Nebensache ;)

  6. Wolfgang Wagner

    30. Dezember 2011 um 17:16

    Kleiner Nachtrag: kennst du diesen Song hier schon? http://www.youtube.com/watch?v=ADX9DdURn8o

    Einer meiner Favoriten, der bringt fast alles, was Dream Theater ausmacht, harte Stellen, softe Passagen, geniale Soli.

  7. Marcel

    1. Januar 2012 um 14:26

    Nein, kannte ich noch nicht, vielen Dank für den Hinweis. Muss mir bei Gelegenheit wohl doch endlich mal ein Album zulegen. Irgendwelche Tipps für einen guten Einstieg? :)

  8. Wolfgang Wagner

    1. Januar 2012 um 15:48

    Kauf einfach alle Alben in der chronologischen Reihenfolge ;)

    Nee, ist echt schwierig, die haben eigentlich kein wirklich schwaches Album, auch wenn mir persönlich “Falling into infinity” am wenigsten gefällt. Alle anderen kann ich bedenkenlos empfehlen.