Auf die Ohren, fertig, los!

AKG K518 LE

Musik spielt in meinem Leben eine essenzielle Rolle. Aus diesem Grund habe ich einen noch vorhandenen Gutschein für einen großen "Elektronik-Fachmarkt" dazu verwendete mir neue Kopfhörer zu kaufen. Richtig gelesen: Kopfhörer, keine Ohrhörer. Es handelt sich um den AKG K 518 LE. Dieser Artikel soll euch meinen ersten Eindruck vermitteln und ist keinen gesponsorten Post oder so.

Meine Musik

Ich bin musikalisch recht flexibel und durchaus auch für HipHop und viele, unterschiedliche elektronische Einflüsse zu begeistern, mein Hauptaugenmerk liegt aber im Bereich Rock und Punk. Ab und an darf es auch ein wenig Metal sein. Außerdem habe ich zum letzten Webmaster Friday ein paar Zeilen dazu geschrieben.

Dieses kleine Vorwort soll nur dazu dienen, um euch einen Eindruck zu vermitteln, was mir beim Kauf eines Kopfhörers wichtig ist.

Meine Quelle

Als Quelle der Musik dient in meinem Fall ein iPod nano der vierten Generation. Vielleicht nicht das non plus ultra, aber immerhin besser als manch anderer 20,- € MP3-Player.

Der AKG K 518 LE/DJ

Der AKG K 518 LE ist nach meinem Wissensstand baugleich mit dem AKG K 518 DJ. Die Modelle unterscheiden sich lediglich in der Farbe (der DJ ist komplett schwarz) und der Länge des Kabels.

Das Kabel

Nachdem der DJ eine KabelLänge von 2,5 Metern haben soll (Quelle: Thomann.de), hat die Limited Edition nur eine Kabellänge von 60 cm. Da ich den Kopfhörer ausschließlich unterwegs nutze stört mich diese Kabellänge weniger, sondern kommt mir sogar eher entgegen. So steckt der iPod in der Hosentasche und man stopft nicht noch zwei Meter Kabel mit dazu, die man wieder mit raus zieht wenn man an den iPod möchte.

Der Klang

Durch seine geschlossene Bauform klingt der Kopfhörer basslastiger als andere. Was viele evtl. als störend empfinden, könnte für meinen Geschmack ruhig noch etwas mehr sein. Die Höhen und Mitten leiden darunter aber nicht. Sie werden klar und deutlich wieder gegeben. Durch das geschlossene System werden natürlich auch Nebengeräusche recht stark abgeschirmt. Ob dieses nun ein Vor- oder Nachteil ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Mein Fazit

Der erste Eindruck ist echt klasse. Ich bin von dem Preis-/Leistungsverhältnis echt überrascht. Ich habe für den Kopfhörer 59,- € bezahlt. Bei Amazon ist er inzwischen bereits ab ~46,- € zu finden. Wer also kein Problem damit hat mit einem Kopf- statt Ohrhörer durch die Stadt zu laufen, dem kann ich diese gute Stück nur empfehlen.

Du möchtest diese Kopfhörer?

Ich war letztes Wochenende mit meiner Freundin den besagten Kopfhörer kaufen. Auch sie hat sich diesen Kopfhörer (in grün) zugelegt. Nun hat sie kurzfristig einen Bose Triport On-Ear bekommen und der AKG ist somit übrig. Wer also Interesse hat schickt mir einfach ein Angebot an . ;-)

Kennt ihr den AKG K 518 LE? Was haltet ihr von ihm? Kennt ihr andere gute Kopfhörer in diesem Preissegment die ihr empfehlen könnt? Füllt die Kommentare.

FacebookRSS Feeds

2 Kommentare zu “Auf die Ohren, fertig, los!”

  1. Nina

    13. April 2011 um 08:43

    Das Kabel ist übrigens 1m lang.

  2. Marcel

    13. April 2011 um 09:48

    Hab ihn grad nicht hier, habe einfach auf die Originalverpackung geschaut. Mag gut sein das es einen Meter lang ist. ^^