Barcamp OWL – Tag 2

BarcampOWL

Das war er also, der zweite Tag vom Barcamp OWL. Vier Sessions, leckeres Essen und schicke Autos. Spaß hat es gemacht. Hier ein kleiner Eindruck:

Session 1: 100% Web

Im Anschluss an die Cloudwürdig-Session von gestern hat Christoph heute die Session 100% Web angehängt.

Die Diskussion lief am Ende allerdings wieder auf das Gleiche hinaus: Ist Deutschland Cloudwürdig? Was sagt ihr?

Session 2: BielePedia.de

Hartmut hat über sein Projekt, die BielePedia berichtet. Hierbei handelt es sich um ein regionales Wiki für die Stadt Bielefeld. Effektiv fehlen ihm für das Wiki einfach aktive Nutzer und er sucht Unterstützung. Also Leute, auf, auf! ;-)

Session 2.5: Kai Thrun

In der Mittagspause hat Kai Thrun eine spontane Session gehalten und unter anderem erzählt wie man sein Produkt am besten an den Mann bzw. die Frau bringt. Ich habe von der Session leider zu spät mitbekommen und nur einige Minuten der Session verfolgt.

Session 3: Schlaraffia

Bert hat in seiner Session von seinem ersten Besuch bei der Schlaraffia berichtet und würde sich freuen, wenn man den Schlaraffen das Barcamp näher bringen würde. Das Prinzip ähnelt an vielen Stellen einem Barcamp und ist doch was völlig anderes. Schaut einfach mal in der Wikipedia vorbei.

Session 4: ePublishing

In der letzten Session für diesen Tag haben wir uns mit ein paar Leuten bei Kaffee und Kuchen zusammengesetzt und ein kleines Brainstorming zum Thema ePublishing gemacht. Leider mussten wir feststellen, dass keiner genug Ahnung von der rechtlichen Seite hatte, um zu einem brauchbaren Ergebnis zu kommen.

Feedback

Am Ende gab es noch eine kleine Feedback-Session, in der sich herauskristallisierte, dass evtl. kürzere Sessions evtl. von Vorteil wären und mehr Zeit für den Dialog bereithalten würden. Auch anderen Themen, die sich nicht direkt um die EDV und Co. drehen, fänden den Reaktionen nach guten Anklang. Vieles stand hier im Zusammenhang mit Berts Session zur Schlaraffia, bei der ein Vortrag ca. 3-4 Minuten dauert und somit eine Menge Zeit für Diskussionen lässt.

Fazit

Es war ein schönes Barcamp und kein Vergleich zum letzten Jahr. Ok, es gab ein paar Startschwierigkeiten mit dem WLAN, doch zumindest gab es welches. Gefehlt hat auf jeden Fall die ununterbrochene Kaffee-Versorgung. Ok, gegen Bares kam man natürlich trotzdem zu seinem Kaffee.

Wie auch immer, die Location war klasse und die Orga hat einiges aus den letzten beiden Jahren gelernt und muss sich anstrengen, wenn sie es nächstes Jahr noch mal besser machen will.

Vielen Dank für die zwei tollen Tage.

FacebookRSS Feeds

Ein Kommentar zu “Barcamp OWL – Tag 2”

  1. Barcamp Bielefeld 2011 Recap | Kai Thrun - der Webarchitekt

    16. Oktober 2011 um 12:24

    […] Früchte zu tragen. Bis 2012 Weitere Berichte zum Barcamp Bielefeld 2011: Nikonierer: Tag 1 / Tag 2 Schlagwörter: barcampbcowlbielefeldLenkwerkKai Thrun AutorIch bin 31 Jahre alt und […]