Android Game: EVAC

Gastartikelserie zum Thema Spiele für Android

Es handelt sich hier um einen Gastartikel von Nina. Sie veröffentlicht auf diesem Blog eine Artikelserie und stellt verschiedene Spiele für Android vor. Nina bloggt außerdem auf Project89.com, ihrem privaten Blog, den sie in englischer Sprache führt.

EVAC

Android Game: EVAC

EVAC Lite ist ein Remake im Stile von Pacman. Der Spieler findet sich in Form eines pink leuchtenden Quadrates in einem Labyrinth wieder. Von dort muss der Spieler leuchtende Farbpunkte einsammeln und den böse gesonnenen Verfolgern entkommen. Natürlich gefällt das dem Endboss Shadowbox überhaupt nicht und schickt Wächter, die euch jagen. Damit wäre die Grundstory bereits erzählt.

Psychedelische Farben verwirren anfangs ein wenig. Doch jeder, der schonmal Pacman gespielt hat, kommt mit dem Aufbau schnell zurecht und gewöhnt sich schnell an die Farbgestaltung. Die Steuerung geschieht über ein Touch-Steuerkreuz, welches ein wenig Übung bedarf. Manchmal kommt es vor, dass sich der Protagonist des Spiels nicht mehr bewegt, da man mit dem Daumen minimalst aus dem Steuerungsbereich gerutscht ist. Auch ein schnelles Anhalten ist schwierig. Aufgrund der schönen, aber aufwendigen Oberfläche ruckelt das Spiel stellenweise ein wenig. Daher sollte auch hier erstmal die kostenfreie Variante installiert werden.

Die Vollversion gibt es in zwei Ausführungen EVAC in abgespeckter Optik für Android 1.5+ und EVAC HD für Android 2.2+. Beide Ausführungen kosten jeweils 1,67 €, und sollen vom Inhalt her identisch sein. Insgesamt stehen euch 24 Level und verschiedene soziale Möglichkeiten zur Verfügung. Highscores können beispielsweise an Facebook oder eine Onlineliste geschickt werden. Man muss letztendlich darauf stehen, mein Spiel ist es nicht. Die Retro-Fans unter euch sollten es aber auf jeden Fall mal anspielen.

FacebookRSS Feeds

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.