Android Game: Candy Farm

Gastartikelserie zum Thema Spiele für Android

Es handelt sich hier um einen Gastartikel von Nina. Sie veröffentlicht auf diesem Blog eine Artikelserie und stellt verschiedene Spiele für Android vor. Nina bloggt außerdem auf Project89.com, ihrem privaten Blog, den sie in englischer Sprache führt.

Candy Farm

Android Spiel: Candy Farm

Candy Farm ist ein weiteres Puzzle-Spiel aus der Kategorie DrawPath. Ziel ist es, ein Förderband zu zeichnen, um ein Bonbon in eine Geschenkverpackung zu transportieren. Dabei müsst ihr Hindernissen ausweichen oder verhindern dass sich mehrere Bonbons nicht berühren, sollten sich Pfade überschneiden. Später kommen weitere Elemente, wie beispielsweise Weichen hinzu. Diese werden durch Überfahren mit einem Bonbon umgeschaltet und geben andockende Wege frei. Um nun alle Bonbons in ein Ziel zu erhalten, muss ab jetzt auch die Reihenfolge beachtet werden und gegebenenfalls durch den Bau von Umwegen gesteuert werden.

Die erste Erscheinung erinnert mich ein wenig an die Kinderbücher von Dr. Seuss. Leider zieht sich dieses nicht durch das gesamte Spiel, sondern wirkt ein wenig wie einer von vielen bunten Legosteinen. Das stört erheblich in der gesamten Spielatmosphäre und lässt das Gesamtkonzept etwas unstimmig erscheinen. Außerdem ertönt beim Start die Hintergrundmelodie, obwohl sich das Telefon im Vibrationsmodus befindet. Auch die Sprache ist zwar umschaltbar, aber das bezieht sich lediglich auf die Erklärungstexte. Aber selbst die übersetzten Texte wurden nur maschinell übersetzt.

Das Spiel besteht aus 14 Blöcken mit jeweils 5-8 Leveln. Regelmäßig werden neue Techniken eingeführt und in einem fortlaufenden Tutorial erklärt. So wird es weniger langweilig und man wird motiviert, dran zu bleiben. Leider wird diese Motivation oft dadurch getrübt, dass das Zeichnen von Kurven etwas hakelig und das Ergebnis dann falsch ist. Wenn man es schafft, beim anschließenden Löschen zwar nur das eine falsche Stück zu löschen, aber anschließend vergisst den Löschmodus zu deaktivieren, ist die Frustration schon entsprechend hoch.

Dennoch ist Candy Farm kostenlos erhältlich, es gibt keine Werbung, keine InGame Upgrades oder “Lade-deine-Freunde-ein-um-XY-zu-bekommen”. Trotzdem sind die Berechtigungen auf das Nötigste beschränkt. Mit einer Wertung von 4,0 im Play Store ist das Spiel fair benotet, womit ich mich nur anschließen kann. Das Spielprinzip ist gut, die Umsetzung okay. Lediglich kleine Bugs im Menü und das Handling haben noch etwas Potential. Es ist also durchweg solide, hat aber meiner Ansicht nach nicht das gewisse Etwas um zu einem Dauerbrenner zu werden.

FacebookRSS Feeds

2 Kommentare zu “Android Game: Candy Farm”

  1. Nina

    17. März 2012 um 18:09

    Hey liebe Namensvetterin ;-)

    Cooler Bericht und auch ich liebe Candy Farm. Man kann es überall spielen. Ich werde mir bald ein Tablet zulegen und hoffe, dass es darauf auch geht. Wird das Spiel auch für iOS optimiert? Soll ich dich von meinem Bruder fragen ;-)

    Grüße Nina

  2. Nina

    18. März 2012 um 21:11

    Hallo Nina, schön dass dir das Spiel gefällt. Auf einem Tablet mit Android Betriebssystem sollte es laufen. Wie es bei iOS aussieht, weiß ich leider auch nicht genau. Ich denke aber weniger, dass es für das Retinadisplay (meintest du das?) optimiert wird. Der Entwickler dahinter ist relativ klein und es wird daher wahrscheinlich am Budget scheitern.